bodenmarke    

Meine Keramik

engoben malerei gerändert braun glasiert braun blau/ weiß Thüringer Tratitionskeramik blau-weiß Thüringer Traditionskeramik            

 

 

 

 

Produktinfo für geränderte und braune Gefäße

  • der Scherben ist ein Tongemisch aus Eisenberger-, Frohnsdorfer, und Rossbacher Ton
  • Keramik wird bei 1170°C gebrannt
  • Der Ton ist ausgesintert
  • Der Scherben kann kein Wasser, Öle/Fette und Essig aufnehmen
  • Für alle Arten von Speisen und Getränke geeignet
  • Jedes Gefäß kann im Geschirrspüler gereinigt werden
  • Alle festen und flüssigen Lebensmittel können in der Mikrowelle erwärmt werden
  • Für den Backofen geeignet
  • Keine Blei- und Borlässigkeit mit staatlich geprüftem Zertifikat
  • Meine Keramik wird im Zweibrandverfahren hergestellt
    1. Brand: Schrühbrand (920°C)
    2. Brand: Glattbrand (1170°C)
  • Keramik wird nach Schrühbrand (920°C) glasiert
  • Braunglasierte Gefäße haben eine zweischichtige Glasur (tauchen/spritzen)

 

Blau-Weiße Thüringer Traditionskeramik & Engobetechnik

  • Weiterführung der Engobetechnik auf einem eisenhaltig rotbrennenden Scherben entwickelt in der Werkstatt der Hochschule für Kunst und Design Halle Burg Giebichenstein in Bürgel Nordgraben
  • Gesinterter Scherben der kein Wasser, Öle und Fette aufnehmen kann
  • Engobe ist ein ganz fein aufgerührter Ton, der mit verschiedenen Farbkörpern eingefärbt ist
  • Jede Werkstatt hat ein eigenes Rezept zur Herstellung seines blauen Farbtons
  • Engobe wird im fast getrockneten Zustand des Gefäßes (lederhart) auf das Gefäß gebracht (tauchen, begießen)
  • Zweibrandverfahren – Schrühbrand 920°C – Glattbrand 1170°C
  • Nach Schrühbrand weiteres Glasieren mit einer Transparenten Glasur (gläserner Überzug)
  • Nach Glattbrand hohe Gebrauchseigenschaft und für den täglichen Gebrauch bestimmt